Arbeit

Das heutige Seminarkonzept 'Arbeitskonflikte außergerichtlich lösen' findet seit dem Jahr 2015 über die Akademie für Steuer, Recht und Arbeit statt. Elvira Hauska hält dieses Seminar gemeinsam mit dem Richter des Arbeits- und Sozialgerichts und Mediator Andreas Freundorfer ab, der auch Koordinator des Projekts gerichtsnahe Mediation am ASG ist. Das Seminar geht vorwiegend auf aktuelle Fragestellungen der anwesenden Teilnehmenden ein, ergänzt durch Erfahrungswissen und Theoriekonzepte zur außergerichtlichen Konfliktregelung - auch bereits gerichtsanhängiger Konflikte. Besucher dieses Seminars kamen bislang vorzugsweise aus der (Rechts)beratung, aber auch sonstige Juristen, sowie Personalverantwortliche und Inhaber von Stabstellen nahmen daran teil.

Nutzen

In Streitfällen gibt es für Betroffene die Möglichkeit, auch auf außergerichtliche Maßnahmen zurückzugreifen. Eine der bekanntesten Methoden ist die Mediation. Sie fördert eigenverantwortliche Lösungen und Vereinbarungen – zum Vorteil aller Beteiligten. Wenn eine Mediation möglich ist, bietet sie im Vergleich mit einem Gerichtsverfahren Kostenvorteile sowie Zeitersparnis.


Erfahren Sie, wie Sie Klagen vor Gericht vermeiden können bzw. welche Alternativen es bei bereits gerichtsanhängigen Verfahren gibt. Lernen Sie mehr über die unterschiedlichen Möglichkeiten außergerichtlicher Streitbeilegung und deren Einsetzbarkeit.

Inhalte (Auszug)

- Typische Konflikte im Betrieb
- Außergerichtliches Trennungsmanagement
- Umgang mit Krankenständen
- gerichtsnahe Mediation im Arbeitsumfeld
- Verankerung außergerichtlicher Konfliktregelung

Nähere Details zum Standardseminar finden Sie auf der Seite des ARS.

Wollen Sie interdisziplinär mit anderen über das bewährte Standardseminar Wissen erwerben und austauschen, empfiehlt sich die Buchung des Seminars über ARS. Für ein Inhouse-Seminar bzw. wenn Sie sich für ein speziell auf Ihre Anforderungen abgestimmtes Konzept interessieren, wenden Sie sich unmittelbar an Elvira Hauska. Weitere aktuelle Standardangebote finden Sie auf der Bildung Seite bzw. unter Aktuelles. Sind Sie an der praktischen Umsetzung von Konfliktmanagement interessiert, finden Sie mehr Informationen auf im wirtschaftsbezogenen Praxisteil.