Vernetzung

VernetzungHP

"Die Lernerfahrung von gemeinsamen zielgerichteten Wirken ist effektiver als jede theoretische Ausbildung. Dazu ist ein Netzwerk unverzichtbar."

 

 

 

 

Elvira Hauska unterstützt die Plattform Mediation Austria, die sich zum Ziel setzt, Interessierte und Dienstleister für Mediation zu vernetzen. Bereichsübergreifende Zusammenarbeit findet aktuell mit dem Österreichischen Bundesheer und dem Partnerforum Gesundheit statt.

Mediativer Journalismus

Elvira Hauska verfügt über ein vielfältiges journalistisches Netzwerk. Die Fähigkeit, auch für die Öffentlichkeit verständlich und lebendig zu schreiben, erhielt sie durch Werner Schandor.

Forschung

Eine Basis der wissenschaftlichen Aktivitäten bildet die  Zeit von Elvira Hauska als Universitätsassistentin am Institut für Statistik, Ökonometrie und Operations Research der Universität Graz. Dabei stand die Optimierung von Produktionsabläufen im Vordergrund. Die  daraus gewonnenen Erfahrungen fließen in die aktuellen Forschungsschwerpunkte ein. Die vorrangigen Interessensgebiete von Dr. Elvira Hauska sind Indikatorenforschung zum Thema Teamgeist und soziale Gesundheit, sowie die Evaluierung von Maßnahmen in dem Bereich. Wissenschaftlicher Mastermind ist dabei vor allem der Soziologe a.o.Prof. i.R. Anselm Eder.  Institutionelle Auftraggeber von Forschungsprojekten mit Elvira Hauska waren beispielsweise das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, die Niederösterreischische Landesakademie bzw. die Universität Wien. Eine Forschungskooperation auf Verbandsebene existiert mit dem Wirtschaftsforum der Führungskräfte bzw. mit der Österreichischen Akademie für onkologische Rehabilitation und Psychoonkologie.

Praxis

Dr. Elvira Hauska verbindet theoretisches Wissen mit praktischer Umsetzung. So hat sie jahrelange  Erfahrung in Veränderungsprojekten, beispielsweise als Projektleiterin bei der Einführung der ersten IT-Software für Produktionsplanung bei Pewag Austria  bzw. im Zuge der beraterischen Unterstützung bei der Implementierung von Sicherheits- und Gesundheitsmanagement bei der Vöslauer Mineralwasser AG. Seit 2004 ist Dr. Elvira Hauska als Unternehmensberaterin Mitglied der Fachgruppe UBIT der Wirtschaftskammer Österreich. Aus dieser gewerblichen  Tätigkeit resultieren vielfältige Erfahrungen in unterschiedlichen Mediations- bzw. Konfliktmanagementprojekten. Als eingetragene Mediatorin ist sie dabei  der Vertraulichkeit verpflichtet. Sie ist Mitglied der Projektgruppe gerichtsnahe Mediation am Bezirksgericht Baden.

Pädagogik

Die umfangreiche Praxis in der Wissensvermittlung von Dr. Elvira Hauska begann an der Universität Graz. Hinzu kamen Lehrtätigkeiten in Fachhochschulen, beispielsweise an der Fachhochschule Burgenland. Als Expertin unterschiedlicher Mediationsverbände, z.B. als erste Delegierte der Fachgruppen des Österreichischen Bundesverbands für Mediation vermittelt sie mediatorisches Fachwissen im Rahmen von Impulsvorträgen bzw. Seminaren. Sie ist darüber hinaus als Referentin der Akademie für Recht, Steuern und Wirtschaft, sowie als Seminarleiterin des Sicherheitsschulungsprogramms der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt tätig.