Konfliktmanagement

August 2014 bomb dome hiroshima klein

"Konfliktmanagement ist der zielgerichtete Umgang mit zwischenmenschlichen Stolpersteinen. Der erste Schritt dabei ist das Erkennen, wann es notwendig ist, zu handeln."

Konflikte zu managen, ist sowohl für Einzelpersonen, aber auch für Organisationen und ganze Gesellschaften wichtig. Eine Analyse der Ist-Situation ist der Ausgangspunkt für mögliche nützliche Veränderungen. Aus dieser Betrachtung wird es einfacher, mehr Zeit in sinn- und freudvollen Beziehungen zu verbringen. Es entstehen neue Ideen, aber auch neue Ressourcen, diese Ideen umzusetzen.

Die Erfahrungen und Dienstleistungen von Elvira Hauska als Praktikerin sind vielfältig. Sie reichen vom Coaching für Einzelpersonen, über die Mediation bei zwei oder mehreren Streitparteien hin zur Begleitung bei der Einführung von Integriertem Konfliktmanagement. Elvira Hauska hat sowohl Erfahrungen in den Bereichen Sicherheit, Wirtschaft, Familie und Gesundheit - auch in gerichts- oder krankenhausnahen Fällen. Aus diesen praktischen Anwendungen, aber auch aus ihrer wissenschaftlichen Perspektive entwickelte sie unterschiedliche Modelle als Grundlage für mediatives Konfliktmanagement.

Im Einzelcoaching werden persönliche Strategien für den Umgang mit Konflikten reflektiert.

Mediation ist ein Prozess, bei dem außenstehende Dritte zwei oder mehrere Konfliktparteien unmittelbar bei der Regelung von Konflikten unterstützen. Dabei arbeiten sie auf Augenhöhe und urteilen nicht.

Integriertes Konfliktmanagement ist die systematische Auseinandersetzung mit Konflikten und deren Integration in bestehende Steuerungs- und Regelungskreise.