Plattform

Die ERSTE Plattform für mediativen Journalismus

Geschichte(n), Expertenmeinungen, Daten und Fakten, Recherchen
aus erster Hand zum
Thema Mediation und Konfliktregelung

Elvira Hauska veröffentlicht und beeinflusst vielfältige Publikationen im Bereich Mediation und Konfliktregelung. Viele Ihrer eigenen Artikel sind zum Download freigegeben. Im Mai 2016 startete die erste Presseaussendung mit dem Thema Zum Wohle der Kinder - über die Rolle von Recht und Mediation bei Trennungen und Scheidungen in Österreich.

Je nach Anwendungsfeld gibt es auf der Seite von Hauska Mediation Schwerpunkte in PraxisForschung und Bildung. Seit 2017 gibt es auch  eine Chronik, die sich mit schriftlichen Aufzeichnungen aussagekräftiger Informationen beschäftigt.

Die Plattform für mediativen Journalismus beinhaltet auch eine Linksammlung zu wichtigen weiteren mediativen Inhalten, sowie ab August 2016 News in Form einer Kurzberichterstattung rund um mediative Konfliktregelung.

Elvira Hauska steht auf Anfrage auch als Interviewpartnerin zur Verfügung. Einen Überblick über Pubikationen, in denen sie bzw. ihre Arbeit zitiert wird, finden Sie unter Presse.

2015 erschien das erste Buch von Elvira Hauska - 'Zur Kunst des Friedens', in dem sie das Leben und Wirken von Friedensstifterinnen und Friedensstifter der Gegenwart aus unterschiedlichen Lebensbereichen darstellt. Im Zuge dieses Buches entstanden ihre ersten Biographien und ein erster allgemeiner Beitrag über Friedensstifter in Wikipedia, sowie der Beginn der einer Dokumentation von Sachverhalten und Personendarstellungen, die Elvira Hauska zum Zeitpunkt ihrer Erstellung als friedensstiftend erlebte. Bis zu diesem Zeitpunkt erschien in der Suchmaschine Google der Eintrag einer Maschinenpistole als erster Eintrag. Dies änderte sich unmittelbar nach dem Erstellen des Artikels in Wikipedia. Alle von Elvira Hauska erstellten Beiträge finden sich unter Wikipedia.

Aktuelle Neuigkeiten von Elvira Hauska finden Sie unter Aktuelles auf dieser Homepage oder unter Twitter (Link zum Twitter von Elvira Hauska).